Der Adelberg-Express · 21. Mai 2020
Die Vorkriegszeit Beim gemütlichen Zusammensitzen an Vatertag, zeigt mir BUSEUM-Team Mitglied Achim ein Fotoalbum von seinem Großvater Karl Stöckle. Dieser war in den 20er Jahren Busunternehmer. Da liegt es ja wohl nahe, dass wir uns hier auf der BUSEUM-Seite genauer mit dem Thema befassen. Jener Karl Stöckle war Eigentümer und Betreiber des Adelberg-Express. Namensgeber des Bus-Unternehmens ist die Gemeinde Adelberg. Diese liegt im Landkreis Göppingen in Baden-Württemberg und gehört...

Neues von unterwegs · 17. Mai 2020
Endlich konnte ich mir in der Garage eine Ecke freiräumen und dort mein original Porsche Renndienst Werkzeug auf einer alten Werkbank drapieren. Das hat viel Spaß gemacht und sieht toll aus. Bei der Inventur bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich in etwa 40% des Werkzeugs bereits beschaffen konnte. Das heißt also: weitersuchen.

Neues von unterwegs · 16. Mai 2020
Heute habe ich das Bild vom Brenner in der Zeitung gesehen. Da werden Erinnerungen geweckt. Anfang der 90er Jahre bin ich mit meinen beiden Freunden Achim und Thorsten H. von einer legendären Ski-Ausfahrt zurück über die alte Brennerstraße unterwegs als plötzlich ein Gendarm der Österreichischen Polizei vor mein Auto schreitet und mir zuwinkt. Ich winke höflich zurück und fahre weiter, da ich mich nicht angesprochen fühle. Der junge Mann wird hektisch und springt vor mein Auto und ich...

Neues von unterwegs · 08. Mai 2020
Jetzt habe ich die Zeit genutzt und mal die Garage ausgeräumt. Das hat soviel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug. An der Wand habe ich das original Bild vom Porsche Renndienst in Weißach als Plane an die Wand gehängt. In der linken Ecke ist die hisorische "Werkstatt" mit den originalen Werzeugen aus den 70er Jahren. In der Mitte das Provisorium einer "Theke" aus einer alten Bulli-Frontmaske. Da muss ich noch mal ran, um das professioneller zu machen. Rechts ist die Werkbank zum...

Neues von unterwegs · 28. April 2020
Wie erwartet entzündet sich die Volksseele an der weiter andauernden Ausgangssperre. Die Anzahl der Unternehmenspleiten und Insolvenzen steigt schneller als die Anzahl der Toten durch Covid-19. Wenn es den Menschen an den Wohlstand geht, dann wird die Gangart härter. Da erscheint es fast unanständig den schönen Bulli-Ausflügen nachzutrauern. Ich trauere jedem Todesfall nach und dennoch: 0,19% der Bundesbürger sind infiziert. Die Sterblichkeit liegt bei 4,5% (Quelle: Johns Hopkins...

Neues von unterwegs · 18. April 2020
Heute habe ich einen Artikel gelesen indem beschrieben wird wie Mazda aus Algen Flüssigbrennstoff für Verbrennungsmotoren entwickeln möchte. Besonders charmant dabei ist, dass dadurch keine Nahrungsmittelressourcen verschwendet werden. Damit könnte das Oldtimerfahren auch in Zukunft möglich sein. Hoffentlich klappt das.

Neues von unterwegs · 18. April 2020
Ein besseres Ausflugswetter kann man sich garnicht vorstellen und das seit Wochen. Aber leider bleibt der Bulli in der Garage. Nicht, weil er defekt ist oder, weil ich keine Lust zum Fahren haben. Das sicher nicht. Es ist nicht gestattet. Die bayrische Landesregierung verbietet Ausflugsfahrten mit Pkw und Motorrad in der aktuellen Corona-Krise. An der Isar liegen und an der Eisdiele drängeln das geht aber einen Ausflugsfahrt von Garage zu Garage ist nicht erlaubt. Es drohen sogar empfindliche...

Neues von unterwegs · 18. April 2020
Man sagt ja immer, dass man besonders das vermisst was man gerade nicht hat. Jetzt in der Corona Krise merke ich erst wie sehr ich das Bullifahren vermisse. Gut, ich hab immer schon gewusst, dass es mir Freude bereitet. Die Entzugserscheinungen jedoch sind neu. Gerade in der aktuellen Phase mit verhältnismäßig viel Freizeit, ist es besondes bitter und das Wetter spielt ja auch noch mit. Die 5. Woche ohne Regen. Tja, so wird der tägliche Gang in die Garage langsam zum Trauma, wenn ich...
Neues von unterwegs · 13. April 2020
Beim Stöbern im Buseum-Archiv bin ich auf ein Auto-Quartett gestoßen. Das dürfte so ca. 20 Jahre alt sein. Tadelloser Zustand, wenngleich der 76er Ford Granada L als Superstich den 76er Porsche 911 schlagen kann, da er laut Spielanleitung einen höheren "Motorraver Coolness-Faktor" hat. Na ja, ich weiß ja nicht so recht. Faktor hin- oder her: Ich würde lieber den 911er nehmen.

Neues von unterwegs · 12. April 2020
Einer der ganz großen Rennfahrer hat die Boxengasse für immer verlassen. Ich bin sicher, dass er im himmlischen Paddock-Club einen Ehrenplatz bekommen wird. Beim Blick in mein Archiv, bin ich da auf ganz interessante Artikel gestoßen. Zum Beispiel war im offiziellen Programm Heft der britischen TT von 1959 einen Bericht über das Rennen davor. Das hatte nämlich Sterling Moss in Montecarlo für sich entscheiden können. Schade, dass er nie einen WM-Titel holen konnte. Das soll aber seiner...

Mehr anzeigen